×

Viele Grenzerfahrungen und ein Motivationsschub

Nach dem frühen Saisonende ist die Glarner Langläuferin Lydia Hiernickel in den Aufbau für den nächsten Winter eingestiegen – mit spannenden Erfahrungen am Zoll dazwischen.

Grenzwächterleben: Lydia Hiernickel stellt beim Grenzübergang La Rossa ihre Frau. Pressebild

von Jörg Greb

Die Idee erwies sich als richtig und wichtig: Lydia Hiernickel zog nach der Saison ihre Arbeitstätigkeit dem Leistungssport vor. Wie so viele hatte auch die 23-Jährige vor einer völlig neuen Ausgangslage gestanden. Auch bei den Langläufern lief Covid-19-bedingt nichts mehr: keine abschliessenden internationalen Vergleiche, kein zweiter Teil der Schweizer-Meisterschaften, keine Möglichkeit, um sich voneinander zu verabschieden – und keine Möglichkeit zum Durchatmen, zum Verreisen in die Ferien.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.